Neues gestalten – aus Mägenwiler Muschelkalk

Freigelände 678

Der Mägenwiler Muschelkalk entstammt der oberen Meeresmolasse, ist also eine Meeresablagerung, rund 18 - 20 Millionen Jahre alt. Er setzt sich grösstenteils aus Schalenresten von Muscheln und Sand zusammen. Trotz seiner Porosität ist er ausserordentlich frostbeständig. Es gibt ihn in graublauem und gelblichem Farbton. Traditionell in der Denkmalpflege und als Grabmal geschätzt, wird er heute als gutes Baumaterial in allen Baubereichen von Boden- und Fassadenplatten über Fenstereinfassungen und Treppenstufen bis zu Küchenabdeckplatten verwendet.

 

An der Bauen+Wohnen zeigen zwei Steinmetz-Lehrlinge der Emil Fischer AG abwechselnd ihre Handwerkskunst bei der Steinbearbeitung und der Restauration. Sie bearbeiten den Mägenwiler Muschelkalk und setzen dabei ihr Steinkunde-Wissen nach Lehrbuch ein. Unterstützt durch die Erklärungen ihres Meisters erfahren die Besucher alles über das Naturmaterial und wie kreativ und variantenreich es im eigenen Zuhause angewendet wird.


Fachvortrag zum Thema Brunnen

Geräuschlose, aber auch plätschernde Objekte oder Wasserwände entstehen durch die subtile Bearbeitung von Muschelkalk. Am Sonntag, 14. April 2019 lockt die Emil Fischer AG mit dem Vortrag «Stein und Wasser im Garten» (12.15 - 13.00 Uhr, im Open Forum), der die Besucher bestimmt in ihren Bann ziehen wird.

Vortragsinhalt: Verwendung von Naturstein und Wasser in der Gartengestaltung: Quellsteine, Brunnen, Teiche

www.fischer-natursteine.ch

 


 
© ZT Fachmessen AG – alle Rechte vorbehalten.
Jede Vervielfältigung dieser Bilder ist untersagt. Medienschaffenden stehen Bilder zur freien Verfügung unter Für Medien.

Patronat

Presenting Partner

Träger

Online Partner

Messe Partner

Messerestaurant

Medien Partner